Skip to content

Heißer September oder wann gehts endlich weiter?

Gerüchte über unseren Tod sind mehr als übertrieben. Es war zwar etwas ruhiger in den letzten Wochen bei uns, aber es hat sich viel getan im Hintergrund. Wir haben unsere Klausurtagung 2010 abgehalten und dort einige Weichen für die Zukunft gestellt und sind gerade dabei einiges davon umzusetzen. Aber auch bei der Sendeplanung geht es gerade im Hintergrund heiß her.

mind. 3 Sendungen im September

Am 19. September kommt unsere nächste Magazin Sendung unter anderem mit Beiträgen zu BtrFS, Backtrack4 und Veranstaltungen im Herbst außerdem entsteht eine Sendung über OpenStreetMaps, die ebenfalls noch Ende September erscheinen soll. In Kürze dürfen wir auch die Mauspet-Sendung hier im Podcast begrüßen. Die wöchentlichen Sendungen der @HoRadS-Sendereihe sollen auch Ende September wieder starten. Es gibt leider noch keinen genauen Termin. Wir hoffen aber, dass wir so bald wie möglich anfangen können. Bis dahin basteln wir noch an unserem Audiocase, mit dem wir zukünftig aufnehmen werden. Und das auch ihr im Einsatz sehen könnt..

Veranstaltungen und Treffen

Im Oktober stehen wieder einige Veranstaltungen an von denen wir berichten. Unter anderem von der OpenRheinRuhr, dem OpenOffice.org Kongress in München und Ubucon 2010 in Leipzig. In Leipzig wollen wir eine Live-Sendung produzieren, bei der ihr zuschauen könnt. Wir hoffen, dass wir das neue Audio-Equipment dann in der Form haben wie wir uns das vorstellen und es euch präsentieren können. Ihr könnt also hautnah dabei sein :-)

Also freut euch mit uns zusammen auf einen Heißen Herbst :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck