Skip to content

Talk 148: Moonwalk Makro

Warum sterben eigentlich soviele Menschen? Und ständig aus der IT? Dieser Frage gehen wir auch dieser Woche nicht nach, aber dafür beschäftigen sich Failix, pfleidi, Marc und Ingo diese Woche mit Urheberrecht, Linux Mint und anderem Zeugs aus unser Welt.

Toter der Woche

Moderation

News

Lesefoo

Mimimi der Woche

Picks

2011-11-17.RadioTux.Talk.148.mp3

2011-11-17.RadioTux.Talk.148.ogg

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

radiotux: Talk 148 draußen | die Hörsuppe am :

[...] wir dann gerade im Veröffentlichungsmarathon sind, kommt gleich der 148te Talk des RadioTux ins Netz, die eine Rubrik erhalten hat, die hier bei aller Traurigkeit und [...]

lightonflux am :

Was ist eigentlich mit p2pNext als Alternative? http://www.p2p-next.org/

blubb am :

Ich höre euch schon recht lange, habe mich bisher aber noch nicht in den Kommentaren verewigt. Ich höre euch in der momentanen Besetzung sehr gerne (man hört euch im Gegenzug den Spass am Podcasten auch an) und ich freue mich jede Woche auf den neuen Podcast. Euch hebt vor allem von anderen Podcasts ab, dass ihr nicht nur Tech-News runterlest (die man an anderer Stelle schon x-fach gelesen hat) und dann besprecht, sondern dass ihr auch von euren neusten Spielereien und Errungenschaften berichtet. Macht weiter so! :-)

radiotux: 148 Tote im | Die Hörsuppe am :

[...] wir dann gerade im Veröffentlichungsmarathon sind, kommt gleich die 148ten Talk des RadioTux ins Netz, die eine Rubrik erhalten hat, die hier bei aller Traurigkeit und [...]

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck