Skip to content

RadioTux Talk #108 Login to Logout

Der Primtime-Knüller,

diesmal gehören Ingo, Sven(@pfleidi), Frank(@fkarlitschek) und Jens zur illustren Gesprächsrunde. Themen sind unter anderem noSQL, Amazon Kindle 3 sowie Google's webp und viele weitere spannende Themen!

Viel Spaß!

Shownotes

Picks

Veranstaltungen

Aufzeichnung

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

nerdpunk am :

schoen, dass ihr wieder da seid :-)

den namen wuerde ich einfach bei "radiotux talk" belassen

audiotechnisch ist mir aufgefallen, dass frank (wie letzte folge auch schon) so klingt, als waere er per telefon dabei (kein bass, sehr trocken oder duenn oder wie das im audiophilenslang heisst ;-) klingt jedenfalls etwas seltsam, nach kaputtem mikro oder so

ansonsten: weitermachen! :-)

Savar am :

Hallo Nerdpunk,

danke :-)

Wegen dem Micro. Ja Frank hat einen anderen Typ von Headset daher klingt das so seltsam. Wir schauen mal wie wir das besser aussteuern. Da lernen wir gerade noch von Sendung zu Sendung.

Auch dass das Lachen so übersteuert war ist nicht gut und beabsichtigt.

Bin aber zuversichtlich dass wir die Probleme früher oder später in den Griff kriegen.

Grüße

Ingo

Frank am :

WP: Projekt Guttenberg??? Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester hat damit glaube ich nichts zu tun;-)

savar am :

tststs :-)

Dabei hatten wirs in der Sendung noch gesagt und schreiben es dann doch falsch :-)

Danke für den Hinweis.

Dirk Deimeke am :

So, bin gerade erst bei der Hälfte, habe aber schon ein paar Anmerkungen:

Mir sind gerade noch zwei potentielle Namen eingefallen "RadioTux Chat" oder "RadioTux Roundtable". Der erste gefällt mir besser aber es besteht Verwechselungsgefahr mit dem IRC.

Einige (nicht alle) der vielgepriesen Vorteile NoSQL-Datenbanken rühren daher, dass Entwickler selten mit Datenbankadministratoren reden und das SQL relativ aufwendig zu programmieren ist. Enterprise-Level-Datenbanken haben viele Features, die OpenSource-Datenbanken noch fehlen, wobei alles im Speicher zu halten für keine SQL-Datenbank ein Problem darstellt. Bei der Binärgewitter-Episode wäre ich als ehemaliger DBA gerne dabei, das ist bestimmt lustig.

vinho am :

Bereitet euch ruhig vor der Sendung vor. Euer NoSQL-Mann hat das schon ganz richtig so gemacht.

Tarnus am :

Wer beschwert sich denn über zu viel Microsoft-Bashing?

Verzeihung bitte, aber wenn man Lobreden auf MS hören will soll man bitte Radio Bluescreen oder so was hören.

savar am :

Einige Hörer hatten das Kritisiert. Wobei ich gerne einfach mal lästere. Ist halt so. Lobreden wirst du sicher nicht hören. Aber falls wir tatsächlich was finden sollten was gut ist dann sagen wir das evtl. auch. Wobei noch sehe ich nix ;-)

Grüße

Ingo

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck